06251/8479-0 | Home | Kontakt | Impressum

Heinrich Metzendorf

Zur Biografie von Prof. Heinrich Metzendorf

Heinrich MetzendorfBei der feierlichen Namensgebung am 11.11.2005 wurde unsere Schule nach dem bekannten Bergsträßer Architekten Prof. Heinrich Metzendorf (1866-1923) benannt. Der aus einer alteingesessenen Steinmetzfamilie in Heppenheim stammende Heinrich Metzendorf erlernte zunächst das Steinmetz- als auch das Maurerhandwerk im väterlichen Betrieb und besuchte das Alte Kurfürstliche Gymnasium in Bensheim, bevor er seine Studien an der Technischen Hochschule in Darmstadt fortsetzte. 1902 bezog Heinrich Metzendorf zusammen mit seiner Ehefrau Anna und seinen fünf Kindern das neu erbaute Wohnhaus mit angeschlossenem Architekturbüro in der Ernst-Ludwig-Straße 25 in Bensheim, am heutigen Metzendorfplatz.

In den Jahren zwischen 1902 bis 1923 plante Metzendorf mehr als 370 Landhausvillen aber auch zahlreiche andere bauliche Anlagen wie etwa Schulbauten, Kirchen oder der Fabrikenbauten, Hotels, Aussichtstürme, Brunnenanlagen (z.B. Bismarckbrunnen), Grabmäler, Bildstöcke und vieles mehr.

Zusammen mit seinem jüngeren Bruder, dem Architekten Georg Metzendorf (Planer der Siedlung Margarethenhöhe d. Fa. Krupp in Essen) widmete er sich nicht nur dem großbürgerlichen Villenbau, sondern ebenso dem Kleinwohnhausbau, entwarf Arbeiterwohnungen und beschäftigte sich mit dem Siedlungsbau.

Wie sein Bruder Georg gehörte Heinrich Metzendorf zu den Pionieren des Deutschen Werkbundes, was in der qualitätsvollen Bearbeitung der handwerklichen Details seiner Bauten zum Ausdruck kommt. In natur- und heimatverbundener Manier verwendete er bevorzugt Baumaterialien und Stilelemente aus der Region Bergstraße/Odenwald wie roten Sandstein, Granit, Holzfachwerk, Holzschinden und rote Biberschwanzziegel. Im Jahr 1899 verlieh der Großherzog Ernst-Ludwig von Hessen Metzendorf den Professorentitel ehrenhalber für ein besonders gelungenes Gebäude, der "Villa Haardteck" in Darmstadt.

Der auch als "Baumeister der Bergstraße" bekannt gewordene Heinrich Metzendorf hat wie kein anderer mit seiner Architektur im heimatbezogenen Landhausstil das Stadtbild in Bensheim und der Umgebung nachhaltig geprägt und damit die reizvolle Landschaft an der Bergstraße  unterstrichen. Die meisten seiner imposantesten Landhäuser stehen im sogenannten "Metzendorfviertel" in unmittelbarer Umgebung der Heinrich Metzendorf Schule in Bensheim-Auerbach.

Informationen zur Metzendorf Gesellschaft für Architektur und Denkmal e.V.


Quellen:
Oppermann, Frank: Architekt, Heinrich Metzendorf, 1866-1923. "Der Baumeister der Bergstraße", in: Spuren der Geschichte, Rainer Maaß, Weinheim 2006, S. 299-309.