06251/8479-0 | Home | Kontakt | Impressum

FOS an der HMS - die perfekte Alternative

Warum auf die Fachoberschule (FOS) gehen und nicht die „allgemeine Hochschulreife“ machen?

Die FOS dauert in der A-Form nur 2 Jahre und ist deutlich praxisorientierter. Die Schülerinnen und Schüler gehen im 1. Jahr 3 Tage pro Woche in ein Praktikum und 2 Tage an die HMS. Das 2. Jahr findet vollschulisch statt.
Form A spricht Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Abschluss an. Form B (einjährig) nimmt Schülerinnen und Schüler mit abgeschlossener Berufsausbildung auf.

Welchen Abschluss kann man erreichen und wie geht es weiter?

Absolventinnen und Absolventen der FOS sind berechtigt Hochschulen (frühere Fachhochschulen) oder duale Hochschulen (frühere Berufsakademien) zu besuchen. Gerade duale Hochschulen bieten sich an, da man bereits Geld verdient und sie sehr praxisorientiert sind.
Unabhängig vom gewählten FOS-Schwerpunkt bleibt die Wahl des Studienfachs den Studierenden völlig freigestellt.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die FOS zu besuchen?

Das Zeugnis des mittleren Bildungsabschlusses muss mindestens befriedigende Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch aufweisen und keines der genannten Fächer darf schlechter als ausreichend sein.
Nicht hinreichende Noten können durch ein Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 ersetzt werden (Form B).

Bis wann kann man sich für die FOS an der HMS bewerben?

Bewerbungen können jederzeit noch eingehen.
Plätze in allen Fachrichtungen (Bautechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Elektrotechnik, Informationstechnik und Maschinenbau) stehen noch zur Verfügung.
Gerade die technischen Fachrichtungen bieten jungen Damen viele Aufstiegsmöglichkeiten.

Info

Anmeldungen und Informationen zur FOS bekommen Sie bei der Heinrich Metzendorf Schule, Wilhelmstraße 91-93, 64625 Bensheim, Telefon: 06251 – 84790, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!