06251/8479-0 | Home | Kontakt | Impressum

Berufsschule Fahrzeugtechnik

ABSCHLUSS:

In der Berufsschule Fahrzeugtechnik wird über dreieinhalb Jahre zum

  • Kraftfahrzeugmechatroniker und zur Kraftfahrzeugmechatronikerin im Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik

ausgebildet, darüber hinaus im ersten Ausbildungsjahr zu folgenden Berufen:

  • Berufsschule KFZ-WerkstattZweiradmechaniker/in
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in
  • Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik
  • Mechaniker/in für Reifen- und Vulkanisationstechnik

darüber hinaus im ersten und zweiten Ausbildungsjahr zu folgenden Berufen:

  • Kraftfahrzeugmechatroniker/in Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/in Schwerpunkt Motorradtechnik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/in Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/in Schwerpunkt Karosserietechnik

Inhalte/ Lernfelder:

Schwerpunkte im Rahmen der Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker und zur Kraftfahrzeugmechatronikerin im Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik sind:

  • Vernetzte Antriebs-, Komfort- und Sicherheitssysteme diagnostizieren und instand setzen
  • Fahrzeuge für Sicherheitsprüfungen und Abnahmen vorbereiten
  • Antriebskomponenten reparieren
  • Systeme und Komponenten aus-, um- und nachrüsten

Über die gesamte Ausbildungszeit hinweg wird in 14 Lernfeldern unterrichtet.

Weitere Informationen über Lehrpläne und Lernfelder der genannten Ausbildungsberufe finden Sie unter:

 Fördermöglichkeiten: 

Berufsschule FahrzeugtechnikEs besteht ein umfassendes Förderkonzept zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern. Mit Hilfe eines Stütz- und Förderunterrichts werden die Ziele des Konzeptes umgesetzt. Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist im Abschlusszeugnis ein Gleichstellungsvermerk möglich.

So kann das Abschlusszeugnis folgenden Abschlüssen entsprechen:

  • Hauptschulabschluss
  • Abschluss, der der mittleren Reife entspricht
  • Fachhochschulreife

Um die Fachhochschulreife zu erlangen, muss parallel zur Ausbildung über zwei Jahre hinweg ein Zusatzunterricht besucht werden (mit zusätzlicher Abschlussprüfung), der samstags an der Heinrich Metzendorf Schule angeboten wird.

Nähere Informationen finden Sie unter "Schulform Fachoberschule/Zusatzunterricht".

Aufnahmebedingungen:

  • gültiger Ausbildungsvertrag
  • Abschlusszeugnis der abgebenden Schule

Fachbereichsleiter

Herr Frank Brücker
Telefon: 06251 8479-55
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!